Rotifer

Rotifer

In die letzten 13 Jahre hat Robert Rotifer in seiner britischen Exilheimat einen nicht unbeträchtlichen Katalog von sieben Alben angehäuft, aus denen er mit seiner Band an diesem Abend eine Art Werkschau bieten wird. Zu rechnen ist also mit älteren Fan-Favoriten wie „Schengenländer Die“, „The Frankfurt Kitchen“, „I Believe You“, „Aberdeen Marine Lab“ oder „Canvey Island“, aber auch neueren, vom insbesondere von der britischen Kritik hochgelobten, jüngsten Album „The Cavalry Never Showed Up“.

„Rotifers Songs sind gespickt mit scharfzüngigen, gewitzten Texten“, schrieb das britische Monatsmagazin Uncut. Und kein geringerer als Robert Wyatt meinte: „Es zahlt sich aus, genau zuzuhören. Da ist eine seltene Intelligenz, die ungewöhnliche Blickwinkel wählt.“

Booking:
Charlie Bader
++43 664 8294406
charlie.bader[at]medienmanufaktur[dot]com
Stephanie Krön
++43 664 3237783
stephanie.kroen[at]medienmanufaktur[dot]comAktuelles Album:

„The Cavalry Never Showed Up“

Label:
Gare Du Nord Records / Wohnzimmer Records

Online:
rotiferband.tumblr.com | facebook

Pressefotos:
 rotifer-150-2 rotifer-150-1
Fotos: Magdalena Blaszczuk

Zurück zur Übersicht: MusikerInnen