Sigrid Horn

Das Album i bleib do wurde vom Falter zu einem der 50 wichtigsten Austropop-Platten zwischen 1970-2020 gewählt.  (Juli 2020)

Offizielle Künstlerin von The New Austrian Sound of Music der Republik Österreich 2020-22.

Gewinnerin des FM4 Protestsongcontests 2019.

Gefördert durch den Österreichischen Musikfonds.

Sigrid Horn: i bleib do

„Die zehn Songs auf „I bleib do“ sind mehrfach konzentrierte Kunstwerke, niemals eindeutig aber immer klar. Es sind Berichte aus der innersten Mitte des Lebens, gesungen mit der äußersten Entschlossenheit, keinen einzigen Moment dieses Lebens nur mit halber Kraft anzugehen. Die Berichte handeln von Wasser und Luft, von Hingabe und Sinnlichkeit, von Vorfahren und Kindern, von Naturgewalten und dem alten Land zwischen Wachen und Träumen. Die Musik hat sich gegenüber dem Vorgängeralbum subtil und organisch verändert, aus den fragilen, schönen und manchmal fremden Folk-Skeletten des Erstlings sind berauschend arrangierte Songlandschaften geworden.“

Ernst Molden, Wien, März 2020

Besetzung:
Sigrid Horn: Stimme, Ukulele
Sarah Metzler: Harfe, Stimme
Bernhard Scheiblauer: Concertina, Banjolele, Stimme

Aufgewachsen im Mostviertel, erwachsen geworden in Wien. Die Liedermacherin Sigrid Horn singt in einem nicht klar zuordenbaren Dialekt und begleitet sich mit Ukulele oder Klavier. Sie ist nirgendwo zu Hause, macht es sich aber schnell bequem. Sowohl räumlich als auch künstlerisch pendelt sie zwischen Land und Stadt und nimmt von beidem etwas in ihre Musik mit. 2018 erscheint ihr Debüt „sog i bin weg“, 2019 gewinnt sie mit ihrem Song „baun“ gegen die Verbauung des ländlichen Raums den Fm4-Protestsongcontest. 2020 präsentiert sie ihr zweites Album „i bleib do“ in der Elbphilharmonie Hamburg, welches vom Falter unter die wichtigsten 50 Austropop-Alben der letzten 50 Jahre gewählt wurde.

„Der Sigrid Horn-Effekt. Er sorgt dafür, dass das Publikum verstummt, aufmerksam zuhört und sich bisweilen jemand eine Träne aus dem Augenwinkel wischt. 

[…] 

Die Ergriffenheit im Raum ist körperlich spürbar, der Beifall enorm.“
(Gerhard Stöger, Falter 11/20)

„Starke Worte, in zarte Poesie gepackt“
(Andrea Burchart, Die Wienerin März 2020)

„Wenn es eines Beweises bedurfte, dass Sigrid Horn gekommen ist um zu bleiben, dann liegt der nun vor.“
(Günther Schweiger, FAQ Issue 56)

„In der heimischen Songwriterszene etwa dürfte es aktuell keine zweite Person geben, die stellvertretend für uns in emotional intensivere Zonen vordringt als Sigrid Horn.“
(Andreas Rauschal, Wiener Zeitung 13.3.2020)

DatumVenueOrtKünstler*in
20.05.21Konzerthaus WienSigrid Horn & Alicia Edelweiss
23.05.21Pfinxt'n FestivalHeidenreichsteinSigrid Horn
30.06.21Arena Open AirWienSigrid Horn
18.09.21ViertelfestivalBöhlerwerkSigrid Horn
01.10.21Kino im KesselhausKremsSigrid Horn, Lou Asril
02.10.21Performance BrunchWienSigrid Horn
03.10.21Performance BrunchWienSigrid Horn
09.10.21KulturherbstNeustadl a.d. DonauSigrid Horn
18.11.21Kristallsaal Schloss RothschildWaidhofen an der YbbsSigrid Horn
27.11.21TruckerhausGutenbrunnSigrid Horn

Booking:
Charlie Bader
++43 664 8294406
charlie.bader[at]medienmanufaktur[dot]com
Stephanie Krön
++43 664 3237783
stephanie.kroen[at]medienmanufaktur[dot]com

Label:

Pressefotos:


Fotos: Heribert Corn

© Mila Zytka – Sigrid Horn Solo


Cover „I bleib do“


Trio, Fotos: Magdalena Blaszczuk


Foto: Joachim Bomann

 

 

 

 

 

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.